BIGtheme.net http://bigtheme.net/ecommerce/opencart OpenCart Templates

Die Top 5 Hobelmaschinen

Hobelmaschine Test – Testsieger 2016

Hobelmaschine Test : Was Kunden wissen sollten

hobelmaschine-test-top5-maschinenEigentlich darf sie in keiner heimischen Werkstatt fehlen, die Hobelmaschine. Auch Profis, etwa Bauunternehmen kommen ohne eine Hobelmaschine nicht aus. Ob Dickenhobeln oder Abrichthobeln, die folgenden Produkte, die dieser Hobelmaschinen Test empfiehlt, zeichnen sich alle durch Leistungsmerkmale aus, die eine Investition lohnenswert machen. Bei Hobelmaschinen kommt es natürlich vor allem auf die Qualität an. Als besonders beliebt haben sich jedoch diejenigen Hobelmaschinen erwiesen, die eine Kombination aus Abricht- und Dickenhobeln ermöglichen. Ist eine Hobelmaschine jedoch nicht sicher genug, dann können Gefahren für ihren Anwender davon ausgehen. Deshalb blickt dieser Test von Hobelbohrmaschinen auch auf Faktoren, wie Materialbeschaffenheit, Robustheit und Stabilität.

Der Komfort soll auf der Baustelle oder in der Werkstatt zuhause jedoch auch nicht fehlen. Die folgenden Produkte lassen sich einfach handhaben und erfüllen höchste Ansprüche an Qualität und Produktsicherheit. Dennoch ist es vorab ratsam, einen Vergleich von Hobelmaschinen durchzuführen, um herauszufinden, ob das eine oder andere Produkt zu den eigenen Bedürfnissen und Vorstellungen passt. Nicht jede Hobelmaschine kann alles beziehungsweise ist für das Bearbeiten aller Materialien geeignet. Die folgenden fünf Hobelmaschinen aus dem Test sind jedoch alle in der Lage, sowohl Bretter als auch Latten und andere Werkstoffe präzise zu bearbeiten. Eine Hobelmaschine ist in der Regel zwar nicht zum Schnäppchenpreis erhältlich, jedoch zahlt der Kunde meistens für eine erstklassige Qualität und ein hohes Maß an Langlebigkeit.

Hobelmaschine: Güde Abricht & Dickenhobelmaschine

Hobemaschine Test 2016 – Vergleich .

GMH 2000 Dickenhobel

Woodster PT85 Hobelmaschine  

Bernardo Abricht- und Dickenhobelmaschine


Artikelbild:
Testnote:
1,3 1,8 1,7 1,4
Abmessungen: Abrichttisch: 105 x 26 cm Dickenhobel: 48 x 25,4 cm 65 x 30 x 40 cm 770 x420 x 450 mm 1100 x 750 x 1110 mm
Produktgewicht: 83,2 Kg 32 Kg 25 Kg 160 kg
Leistungsaufnahme:
1600 W 2000 W 1250 W 2,8 kW (3,8 PS)
Spanabnahme Abrichten/Dicken:
0 – 3 mm/0 – 2 mm xxxxxxxxx max. 2 mm 5 mm/1,8 mm
Anschluss/Frequenz:
: 400 V / 50 Hz 230 V / 50 Hz 230V / 50 Hz 400 V
Anzahl Hobelmesser:
2 2 2 3
Drehzahl Hobelwelle:
6700 min-1 8000 min-1 8000 1/min 3750 U/min
max. Hobelbreite:
254 mm 305 mm 204 mm 250 mm
max. Durchlasshöhe:
105 mm xxxxxxxx 120 mm 190 mm
Schutzart: IP 20 IP 20 IP 20
Lärmangabe:
98 dB 102 dB 85 dB
DIREKT zum Angebot/Details: Auf AMAZON.de

kaufen
 

Auf AMAZON.de

kaufen

 

Auf AMAZON.de

kaufen
Auf AMAZON.de

kaufen

Holz mit der Hobelmaschine aufbereiten

Wer Holz bearbeiten möchte, etwa einzigartige Möbelstücke daraus tischlern will, der braucht in seiner gut eingerichteten Werkstatt natürlich entsprechende Werkzeuge. Dabei darf auch die Hobelmaschine nicht fehlen. In der Regel werden mit Hobelmaschinen Holzhobel auf verschiedene Art und Weise bearbeitet. Was viele Heimwerker aber nicht wissen, es gibt noch einen weiteren Werkstoff, der sich mit einer Hobelmaschine bearbeiten lässt. Der andere Werkstoff, der sich mit diesem Werkzeug bearbeiten lässt ist Metall.

Zumeist sind es jedoch Holzhobel, die entsprechend bearbeitet werden müssen, um neue Möbelstücke zu erschaffen oder alte zu restaurieren. Auch auf Baustellen kommen Holzhobelmaschinen oftmals zum Einsatz, dort werden sie in Latten oder Bretter gebohrt. Früher wurden Hölzer noch von Hand verarbeitet, es wurden also auch die Holzhobel in Eigenregie hergestellt. Heute fehlt Werkstätten oder Tischlereien jedoch meistens die Zeit dafür, weshalb die Hobelmaschinen inzwischen alle elektrisch funktionieren. Dennoch gibt es auch Unterschiede zwischen den verschiedenen Geräten.

Woodster PT85 Hobelmaschine 230 V 1250 Watt


Diese Hobelmaschine der Marke Woodster ist bei Heimwerkern bereits seit fast 10 Jahren beliebt. So wurde sie schon im Jahre 2007 in diversen Fachmagazinen mit der Note 1,7 ausgezeichnet. Mit dieser Woodster Hobelmaschine erzielt der Anwender präzise Bohrergebnisse. Grund dafür ist unter anderem der leistungsstarke Motor, der mit 1250 Watt arbeitet. Weiterhin vorteilhaft an der Hobelmaschine von Woodster ist, dass sie für verschiedene Hobelbohrungen eingesetzt werden kann.

So wird die mögliche Hobelbreite bei Abricht- und Dickenhobeln mit 204 mm angegeben. Die Durchlasshöhe bei Dickenhobeln beträgt bei dieser Hobelmaschine 120 mm. Bestellt der Kunde dieses Produkt, erhält er nicht nur die Hobelbohrmaschine selbst, sondern profitiert zusätzlich von nützlichem Zubehör, was er für genaue Bohrergebnisse auch benötigt. Die überzeugenden Hobelergebnisse kommen vor allem aufgrund der integrierten Abrichttische zustande. Diese bestehen nämlich aus stabilem Guss und ermöglichen ein komfortables und sicheres Arbeiten mit dem Gerät. Aufgrund ihrer kompakten Maße und dem leichten Produktgewicht, eignet sich die Hobelmaschine auch prima für den mobilen Einsatz.  hobelmaschine-test-woodte-rpt85

55008 GMH 2000 Dickenhobel


Bei diesem Produkt handelt es sich um eine Hobelmaschine des renommierten Herstellers Güde. Die Hobelbohrmaschine eignet sich für den mobilen Einsatz auf Baustellen oder in Werkstätten. Genauer gesagt ist diese Güde Hobelmaschine für Dickenhobel bestens konzipiert. Ein sicheres und geschütztes, aber auch komfortables Arbeiten wird mit dieser Hobelmaschine aufgrund der ausklappbaren Auflagetische möglich. Diese rasten ein und gewähren so immer einen sicheren Halt. Die Spannabnahme kann bei dieser Hobelmaschine von Güde genau an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden, da sie sich sehr fein und individuell einstellen lässt.

Weiterhin ist bei der Hobelmaschine gewährleistet, dass es nur selten zu Verschnitten kommt. Grund dafür ist der voreingestellte Andruckwalzenabstand, der 110 mm beträgt. Auch die Hobeldicke lässt sich bei diesem Produkt anpassen und einstellen. Hierfür betätigt der Anwender einfach ein stufenloses Rad und schon kann er die Hobel in der gewünschten Dicke bearbeiten. Eingesetzt werden kann die Güde Hobelmaschine beispielsweise, um auf der Baustelle oder in der Werkstatt Leisten, Latten, Bretter oder Balken exakt zu hobeln.  hobelmaschine-test-55008-gmh

Güde Abricht- und Dickenhobelmaschine GADH 254/400V 55059


Die hier vorgestellte Hobelmaschine stammt aus dem Hause Güde. Es handelt sich bei diesem tollen Heimwerkerprodukt um ein kombiniertes Gerät, was sowohl Abricht- als auch Dickenhobeln ermöglicht. Die Hobelmaschine ist zwar etwas teurer als vergleichbare Produkte, dafür bekommt der Anwender viele Funktionen und Möglichkeiten geboten. Mit dieser Hobelbohrmaschine holt sich der Kunde einen leistungsstarken Partner auf die Baustelle oder in die heimische Werkstatt. Der Hersteller Güde hat bei der Entwicklung dieser Hobelmaschine nicht nur auf die Qualität und die Leistungsfähigkeit Wert gelegt, sondern vor allem auf die Sicherheit.

So verfügt das Gerät zum einen über eine integrierte Spannabsaugablage. Die Arbeiten werden auf einem robusten Auflagetisch aus Aluminiumguss durchgeführt, weshalb ein verrutschen oder Verschnitte ausbleiben. Sollen mit dem Gerät Dickenhobel bearbeitet werden, kann die Hobeldicke individuell an einem stufenlosen Handrad eingestellt werden. Ebenso ist auch nur ein Knopfdruck erforderlich, um von dickenhobeln auf abrichten umzustellen. Die Messerwelle, mit welcher das Material bearbeitet wird, verfügt über zwei sichere und präzise arbeitende Messer.hobelmaschine-test-gadh254

ADM 260 – 400 V Bernardo Abricht- und Dickenhobelmaschine


Die Kombinations-Hobelmaschine wurde vom Hersteller Bernardo auf den Markt gebracht. Kombination heißt in diesem Fall, dass sowohl Abricht- als auch Dickenhobeln möglich ist. Die Umstellung zwischen beiden Bearbeitungsarten erfolgt bequem per Knopfdruck. Soll mit der Hobelmaschine abgerichtet werden, kann bis zu einer Abrichtbreite von 250 mm gearbeitet werden. Ob Balken, Bretter oder Latten. Der Auflagetisch, auf welchem die Werkstoffe entsprechend mit der Hobelmaschine bearbeitet werden können, verfügt über eine großzügige Tischlänge von 1080 mm. Das Hobeln erfolgt bei diesem leistungsstarken Gerät sehr präzise.

Dies liegt zum einen daran, dass sich der Dickentisch flexibel in seiner Höhe anpassen lässt. Weiterhin ist die Messerführung zentral und mittig, was zusätzlich ein plangenaues Arbeiten ermöglicht. Die Hobelmaschine verfügt über insgesamt drei Hobelmesser, was die Vielseitigkeit des Werkzeugs noch einmal unterstreicht. Der Anwender muss zudem kaum Verschnitte befürchten. So arbeitet er auf stabilen Abricht- und Dickentischen und kann den Abrichtanschlag sogar durch eine Schwenkfunktion an die jeweiligen Hobelbedürfnisse anpassen.  hobelmaschine-test-adm260

Hobelmaschine 254 mm + 120er Durchlass pt105


Diese Hobelmaschine wurde von der Marke Scheppach entwickelt und ist bereits für einen relativ geringen dreistelligen Betrag zu erstehen. Bei dieser Hobelmaschine handelt es sich um eine Kombination aus Abricht- und Dickenhobelmaschine. Dadurch lassen sich mit dem Gerät auch mehrere Arbeiten, die gewöhnlicher Weise auf einer Baustelle oder in der eigenen Werkstatt anfallen verrichten. Damit die Arbeit an Balken, Brettern, Leisten oder Latten sicher und plangenau von statten gehen kann, ist der integrierte Abrichttisch aus stabilem Guss gefertigt.

Zu den weiteren Extras, die diese Scheppach Hobelmaschine zu bieten hat, zählen der Mikroschalter, der in Verbindung zur Zäneabsaughaube steht. Der Abrichtanschlag lässt sich zudem schwenken und somit auf individuelle Bedürfnisse anpassen. Die Hobelbohrmaschine überzeugt Profis und Hobbyheimwerker gleichermaßen aber auch aufgrund ihrer Kompaktheit. So ist sie leicht und klein und eignet sich deshalb auch hervorragend für den mobilen Einsatz. Beim Abrichthobeln kann bis zu einer Hobelbreite von 258, beim Dickenhobeln von 254 mm gearbeitet werden.  hobelmaschine-test-pt105

 

Die Abrichthobelmaschine

Geht es darum, in der Werkstatt oder auf der Baustelle Holz zu fügen oder es abzurichten, dann sollte eine Abrichthobelmaschine zum Einsatz kommen. Wie der eine oder andere Produkt Test jedoch belegt, können auch Produkte verwendet werden, die eine Kombination aus Abrichten und Dickenhobeln ermöglichen. Wenn Holz abgerichtet werden soll, dann bedeutet das nichts anderes als, dass zwei nebeneinanderliegende Holzseiten im rechten Winkel zueinander gestaltet werden sollen.

Damit das Holz nach dem Hobeln im tollen Glanz erstrahlt, müssen natürlich auch noch die Holzkanten bearbeitet werden. Dieser Arbeitsschritt, der ebenfalls mit der Abrichthobelmaschine durchgeführt wird, nennt der Fachmann fügen von Holz.

Die Dickenhobelmaschine

Ebenso häufig wie die Abrichthobelmaschine kommt die Dickenhobelmaschine zum Einsatz. Auch das Dickenhobeln ist oftmals ein Teil einer sogenannten KOmbinations-Hobelmaschine, eine Hobelmaschine, die beides ermöglich, abrichten und dickenhobeln. Die Dickenhobelmaschine kommt immer dann zum Einsatz, wenn Planken, Bohlen oder Bretter auf die richtige Dicke geschnitten werden sollen. An einem Rad stellt der Anwender bei dieser Hobelmaschine ein, wie weit das Holz abgetragen werden soll. Dann wird die Maschine in Gang gebracht und die gewünschte Dicke abgetragen.

Hobeln per Hand

Wer Hölzer und Bretter lieber im ursprünglichen Sinne bearbeiten möchte, findet im großen Produktangebot auch die Handhobel. Hier wird das Holz noch händisch bearbeitet. Der Hobel wird hierbei über die Holzoberfläche bewegt und dabei wird eben so viel Holz abgetragen, wie beabsichtigt. Der Handhobel ist jedoch nicht bei allen Hölzern gut bearbeitet. Heimwerker sollten nur zur händischen Hobelmaschine greifen, wenn kleinere oder zierliche Werkstücke zu bearbeiten sind.

Auch müssen hier mitunter bei der Präzision der Bearbeitung Abstriche gemacht werden, da sich etwa die Hobeldicke nicht so genau einstellen lässt, wie bei elektrischen Hobelmaschinen. Die Mühe, also einen Handhobel zu nutzen, muss sich jedoch weder der professionelle Tischler, noch der Heimwerker in seiner Hobbywerkstatt machen. Wie im Test gesehen, können elektrische, also moderne Hobelmaschinen die Funktionsfähigkeit des Handhobels vollständig ersetzen.

Wo Hobelmaschinen zum Einsatz kommen

Wer nicht sooft Hölzer bearbeitet, der fragt sich jetzt zu Recht, wo Hobelmaschinen überhaupt zum Einsatz kommen. Kurz gesagt, eine Hobelmaschine wird immer dann benötigt, wenn eine Holzoberfläche entsprechend bearbeitet werden soll. Geht es nur darum, Holz auf eine gewünschte Länge zu bringen, dann kann natürlich zur Säge gegriffen werden. Die Oberfläche ist bei unbearbeiteten Hölzern jedoch rau und eignet sich erst gar nicht zur weiteren Verwendung, beispielsweise in Möbelstücken.

Hier kann nur die Hobelmaschine weiterhelfen, die die Holzoberfläche glatt und ansehnlich werden lässt. Übrigens kommt die Hobelmaschine auch immer dann zum Einsatz, wenn Fußböden aus Holz entsprechend bearbeitet werden müssen. Moderne Hobelmaschinen bringen, wie der Test zeigt den Vorteil mit, dass sich mehrere Arbeitsschritte vereinen lassen, ohne dass dabei das Werkzeug gewechselt werden muss. Zunächst wird die Oberfläche des Werkstoffs mit der Hobelmaschine abgetragen, anschließend wird sie geglättet.

Mit der elektrischen Hobelmaschine arbeiten: So geht’s

Wer eine elektrische Hobelmaschine kaufen möchte, sollte sich zunächst den einen oder anderen Test durchlesen. Die Produkte verfügen oftmals über unterschiedliche Funktionen, die vor dem Kauf bekannt sein sollten. Dann ist natürlich noch unabdingbar zu wissen, wie mit der elektrischen Hobelmaschine überhaupt gearbeitet werden muss. Normaler weise verfügen Hobelmaschinen über zwei integrierte Messer, die mit der sogenannten Hobelwelle verbunden sind. Diese werden dann über die Oberfläche des Werkstoffs geführt, wobei der Anwender jedoch kaum Kraft aufwenden muss. Das Hobeln realisiert sich also fast von allein, lediglich die entsprechende Abrichthöhe oder Dicke muss manuell eingestellt werden.

Hobelmaschine kaufen: Was es zu beachten gilt

Wer eine Hobelmaschine kaufen möchte, der sollte nicht wahllos irgendein Produkt kaufen. Das hängt auch damit zusammen, dass nicht alle Hobelmaschinen für alle Arten von Werkstoffen geeignet sind. Zunächst sollte sich der Anwender darüber informieren, ob sein Vorhaben besser mit einer elektrischen Hobelmaschine oder mit einem Handhobel realisiert werden sollte. Ist das Vorhaben etwas größer, sollte man eine elektrische Hobelmaschine kaufen. Hier kann entweder auf eine Kombination aus Abricht- und Dickenhobelmaschine zurückgegriffen werden oder man entscheidet sich für eines der beiden Modelle. Eine Kombinationsmaschine empfiehlt sich immer dann, wenn es verschiedene Holzoberflächen zu bearbeiten gilt.

Das wird vermutlich in einer professionellen Werkstatt oder auf Baustellen öfter der Fall sein, als in der privaten heimischen Werkstatt. Ist klar, welche Hobelmaschine man kaufen möchte, geht es darum, die verfügbaren Produkte miteinander zu vergleichen. Der Vergleich sollte sich allerdings nicht nur auf den Preis beziehen. Hobelmaschinen gibt es in allen Preisklassen, jedoch können sie sich hinsichtlich ihres Funktionsumfang deutlich voneinander unterscheiden. Auch ist es vor dem Hobelmaschine kaufen ratsam, etwas über die Einfachheit der Handhabung in Erfahrung zu bringen. Hier kann der Anwender im Internet Recherchen.

Dort gibt es Portale, wo ein Hobelmaschinen Test durchgeführt wurde. Leistungsmerkmale verschiedener Modelle von unterschiedlichen Anbietern wurden hier umfassend miteinander verglichen. Auch in Fachzeitschriften aus dem Baumärkten werden hin und wieder Hobelmaschinen vorgestellt, unter die Lupe genommen und empfohlen. Ein Test von Hobelmaschinen muss aber nicht zwingend von Profis durchgeführt worden sein. Gerade der Hobbyheimwerker möchte wissen, wie sich ein Produkt in der Praxis bewährt. Er profitiert gewöhnlich von Erfahrungen, die von anderen Heimwerkern gemacht wurden. Online gibt es dazu ebenfalls mehrere Portale und Webseiten, wo Anwender ihren ganz persönlichen Hobelmaschinen Test veröffentlicht und in Worte gefasst haben. Sind all diese Informationen gesammelt, muss der richtige Anbieter gefunden werden. Es ist hierbei hilfreich auf langjährige Erfahrungen und ein gewisses Renommee zu setzen. Bekannte Werkzeughersteller haben mitunter auch die eine oder andere Hobelmaschine in ihrem Sortiment.

Bei bekannten Anbietern hat der Kunde den Vorteil, dass er auf ein seriöses Unternehmen trifft, was für seine Qualität schon bekannt ist. Das soll nicht heißen, dass Hobelmaschinen, die von sogenannten No-Name-Firmen stammen nicht gekauft werden sollten, eine Qualitätsgarantie kann dann jedoch nicht gegeben werden. Der Kauf einer Hobelmaschine sollte also gut überlegt sein, vor allem, weil es sich nicht selten um eine kostspielige Investition handelt, je nach Funktionsumfang. Im Hobelmaschinen Test wurde jedoch auch gezeigt, dass es sich durchaus lohnt, etwas mehr zu investieren. Vor allem dann, wenn die Hobelmaschine nicht nur einmal oder selten zum Einsatz kommen soll, sondern regelmäßig gekauft wird. Hobelmaschinen, die etwas mehr kosten, haben zumeist eine noch bessere Qualität und sind deutlich langlebiger, bevor sie den natürlichen Verschleißerscheinungen erliegen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen